So funktioniert der KFZ-Wechsel

So funktioniert der KFZ-WechselSo wechsele ich meine KFZ Versicherung online

Die Kosten für eine KFZ Versicherung abzusenken und hierbei weiterhin die gleichen Leistungen zu erhalten, ist der Wunsch zahlloser Autofahrer. Heutzutage kann der Wechsel der Versicherung über das Internet besonders einfach durchgeführt werden, wobei es keine Rolle spielt, ob zu einer Direktversicherung oder einem klassischen Anbieter gewechselt wird. Wer sich an die Kündigungsfristen für seinen alten Vertrag gehalten hat, wird zu Beginn des nächsten Jahres einfach einen neuen Versicherungsschutz genießen können. Die folgenden Erklärungen sollen kurz aufzeigen, worauf bei einem Wechsel der KFZ Versicherung über das Internet zu achten ist.

Den alten Vertrag einer KFZ Versicherung richtig kündigen

Grundsätzlich wird eine KFZ Versicherung über ein Versicherungsjahr hinweg abgeschlossen, das bei nahezu allen Versicherern auch dem Kalenderjahr entspricht. Der Versicherungsschutz verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, falls der Versicherte nicht explizit seine Kündigung einreicht. Eine reguläre Kündigung ist drei Monate vor Ende des Versicherungsjahres einzureichen, im Regelfall also zum Ende September hin. Wird die Kündigung postalisch zugestellt, empfiehlt sich zur Bestätigung des Schreibens ein Einschreiben mit Rückschein. Sollte die genannte Frist verpasst worden sein, muss auf eine Beitragserhöhung gewartet werden, die Anfang November als sogenannte Beitragsanpassung mitgeteilt wird. Ist dies der Fall, kann noch bis zum 30. November vom sogenannten Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht werden.

Eine neue KFZ Versicherung für den Wechsel finden

Grundsätzlich empfiehlt es sich, mit einem Versicherungsvergleich einen preiswerten und leistungsstarken Versicherer im Internet ausfindig zu machen. Wurde dieser gefunden, kann dieser direkt online angeschrieben und der Wunsch zu einer Absicherung ab dem neuen Versicherungsjahr ausgedrückt werden. Die Versicherung stellt in diesem Fall einen Vertrag postalisch zu, der unterschrieben zurückzusenden ist. Für den Vertrag sollte natürlich explizit geprüft werden, ob die Beiträge dem Ergebnis des Versicherungsvergleichs nahekommen und hier tatsächlich alle gewünschten Leistungen zu finden sind. Nur in diesem Fall sollte ein wirklich preiswerter Vertrag unterzeichnet werden.

Bestehende Rabatte bestätigen lassen

Der neuen Versicherung sollte auch der Name des alten Versicherers genannt werden, damit zwischen beiden Seiten eine Kontaktaufnahme erfolgen kann. Wichtig ist dies für die Bestätigung der bestehenden Schadenfreiheitsklassen im Haftpflicht- und Kaskobereich, damit der Versicherte nicht als Fahranfänger eingestuft wird. Die Bestätigung ist ein formal unproblematischer Akt, von dem der Versicherte selbst meist nicht viel mitbekommt. Allerdings kann die alte Versicherung die Bestätigung der Schadenfreiheitsklassen untersagen, falls ihr der Versicherte noch Beiträge schuldet. Auch beim Wechsel der KFZ Versicherung ist daher dringend anzuraten, dass alle ausstehenden Beiträge aus dem alten Vertragsverhältnis in ordnungsgemäßer Weise beglichen wurden.


KFZ Versicherung