Kfz Vollkaskoversicherung

Kfz VollkaskoversicherungIm Gegensatz zur Kfz Haftpflichtversicherung, die im wahrsten Sinne des Wortes eine Pflichtversicherung ist und sich mit den Schäden befasst, die Sie im Zusammenhang mit Ihrem Fahrzeug Dritten zufügen, können Sie eine Kfz Vollkaskoversicherung freiwillig vereinbaren. Gegenstand der Vollkasko sind über den Umfang der inkludierten Teilkasko hinaus der selbst verschuldete Unfallschaden am Fahrzeug sowie die böswillige Beschädigung durch Unbekannte. Die Beitragsberechnung erfolgt anhand einer ganzen Reihe von objektiven und subjektiven Kriterien, auf die wir im Folgenden näher eingehen.

Kfz Vollkaskoversicherung – der Leistungsumfang

Die Vollkasko eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Fahrzeug gegen die verschiedensten Schäden abzusichern. Unterschieden wird dabei in

  • die Teilkasko-Absicherung
  • die selbst verschuldeten Unfallschäden und
  • böswillige Beschädigungen durch Unbekannte.

Diese Unterscheidung bezieht sich auch auf die Konsequenzen in Bezug auf den Schadensfreiheitsrabatt nach einem Schaden: Führt die Regulierung einer unfallbedingten Reparatur zur Hochstufung in der Vollkasko, bleibt der Austausch einer Glasscheibe grundsätzlich für den SFR folgenlos. Aber auch in puncto Selbstbeteiligung können Sie differenziert vorgehen, wie wir noch detailliert ausführen. Die Schadenregulierung unterscheidet sich in Bezug auf den aktuellen Wert des Fahrzeuges von Versicherer zu Versicherer: Gehen einige Anbieter für sechs, 12 oder mehr Monate ab Erstzulassung vom Neuwert des Autos aus, ersetzen andere nur den jeweiligen Zeitwert. Unser fundierter Kfz-Versicherungsvergleich gibt Ihnen detailliert Auskunft zu den Deckungskonzepten in der Kfz-Vollkaskoversicherung.

Hinweis

Mit Zusatzdeckungen können Sie die Differenz zwischen Zeitwert und Rückkaufwert im Leasingvertrag oder zur aktuellen Kreditsumme abdecken. So vermeiden Sie Finanzierungslücken, sollte es zum Totalverlust des Fahrzeuges kommen.

Tarifmerkmale für die Beitragsberechnung

Fahrzeugschein vor SaisonkennzeichenDie Vollkasko-Beiträge beziehen sich auf objektive und subjektive Tarifmerkmale: Einerseits spielen also die Hersteller- und Typschlüsselnummern eine wichtige Rolle, um die Typklasse Ihres Fahrzeuges zu ermitteln. Diese beruht auf statistischen Erhebungen zu Pannen, Unfällen und Diebstählen, die für diesen Fahrzeugtyp registriert wurden. Zum anderen beeinflusst auch der Zulassungsort in Form der Regionalklasse den Beitrag zur Kfz Vollkaskoversicherung. Hier fließen die regional erfassten Unfälle hinein, die Einstufung wird regelmäßig überprüft und aktualisiert. Die subjektiven Tarifmerkmale wiederum beziehen sich auf Ihre persönlichen Umstände, wie beispielsweise

  • Berufsgruppe und Alter
  • Art der Nutzung
  • Schadenfreiheitsrabatt
  • Jahreskilometerleistung
  • nächtlicher Abstellort für das Fahrzeug
  • Wohneigentum
  • Kinder im Haushalt u. a.

Auch diese Daten werden von den Versicherungsgesellschaften dazu genutzt, um Wahrscheinlichkeiten zu berechnen und auf der Grundlagen von einschlägigen Statistiken abzugleichen: Steht ein Auto nachts in einer abschließbaren Garage, reduziert sich das Risiko des Diebstahls. Fahren Sie relativ wenig, ist die Gefahr eines Unfalls deutlich geringer, als wenn Sie geschäftlich permanent lange Strecken zurücklegen. Sind Sie bereits erfahren im Umgang mit einem Kfz, fällt die Wahrscheinlichkeit für einen Unfall ebenfalls geringer aus als bei Fahranfängern. Leben Kinder im Haushalt und nutzen einen familienfreundlichen Kombi, fahren Sie vorsichtiger, als wenn Sie einen schnittigen Sportwagen als Single nutzen. Mit diesen weichen Tarifmerkmalen schaffen die Versicherungsgesellschaften Anreize in unterschiedlicher Ausrichtung und Höhe – nur ein Vergleich eröffnet Ihnen den Überblick.

Selbstbeteiligungen in der Vollkasko

Formular für Kfz Vollkaskoversicherung mit SelbstbeteiligungDa die Kfz Vollkaskoversicherung im Prinzip als deutlich erweiterte Teilkasko verstanden werden kann, lassen sich auch die Selbstbeteiligungen für beide Bestandteile separat vereinbaren: Wollen Sie beispielsweise wegen der potenziellen Glasbruchschäden keine Selbstbeteiligung in der Teilkasko, können Sie dies vereinbaren und trotzdem für die selbst verschuldeten Unfälle oder böswillige Beschädigung einen Selbstbehalt in variabler Höhe festlegen. Bedenken Sie hierbei die finanziellen Folgen: Reduziert eine hohe Selbstbeteiligung den Beitrag drastisch, müssten Sie im Schadensfall immer in der vereinbarten Höhe selbst für die Bezahlung einstehen. Ein guter Kompromiss, der von Ihnen bequem zu tragen ist, empfiehlt sich hier auf jeden Fall. Nutzen Sie unseren Vergleich der Kfz-Versicherungen, um sich umfassend zum Kosten-Nutzen-Verhältnis der unterschiedlich hohen Selbstbehalte zu informieren und eine optimale Entscheidung zu treffen.

Unterschiedliche Deckungskonzepte und Bedingungen in der Vollkasko

Vergleichen Sie die Angebote sowohl nach Preis als nach Leistung, denn die Unterschiede können durchaus gravierend ausfallen. Sie erfahren die Details im Vergleich selbst, auf einige wichtige Punkte wollen wir an dieser Stelle trotzdem eingehen:

Freie Werkstattwahl

Freie Wahl der AutowerkstattDie sogenannten Werkstatt-Tarife sehen eine Einschränkung bei der Auswahl der Kfz-Werkstatt vor, die die Versicherungsgesellschaften mit einem erheblichen Rabatt belohnen. Dafür müssen Sie bei einem versicherten Schaden Ihr Fahrzeug in einer von der Gesellschaft vorgeschriebenen Partner-Werkstatt reparieren lassen. Auf der Grundlage von diesen Rahmenverträgen fallen die Rechnung dann niedriger aus, sodass die Versicherungsgesellschaft Ihnen den Vorteil in Form einer niedrigeren Prämie in der Kfz Vollkaskoversicherung weiterreichen kann. Die Entscheidung sollten Sie davon abhängig machen, ob Sie eine Kfz-Werkstatt Ihres Vertrauens haben oder nicht.

Dauer der Neuwertentschädigung

Die Regelungen gehen hier weit auseinander, die Entschädigung zum Neuwert kann überhaupt nicht vorgesehen sein, aber auch sechs, 12 oder bis zu 24 Monate umfassen. Wenn Sie ein neues Fahrzeug versichern wollen, sollten Sie diesen Punkt unbedingt in Ihre Abwägungen einbeziehen. Sie laufen sonst Gefahr, bei einem Totalschaden oder Diebstahl einen Verlust hinnehmen zu müssen.

Verzicht auf die Einrede wegen grober Fahrlässigkeit

In den Standard-Bedingungen zur Kfz Vollkaskoversicherung sind die Schäden ausgeschlossen, die Sie durch ein grob fahrlässiges Verhalten begünstigt haben. Einige Versicherer verzichten auf diese Regelung, was eine deutliche Verbesserung darstellt. Wägen Sie diesen Nutzen mit den dadurch verursachten Kosten sorgfältig ab.

In unserem Kfz-Versicherungsvergleich können Sie die Vollkasko Deckungskonzepte der einzelnen Anbieter Punkt für Punkt prüfen und gegenüberstellen. Nutzen Sie diese Möglichkeit, einen auf Ihren Bedarf zugeschnitten Versicherungsschutz zusammenzustellen.

KFZ Versicherung

Im folgenden Diagramm sehen Sie die steigenden Anteile der Vollkasko in den letzten Jahren:

Ursachen für einen Kaskoschaden in 2014: