Gaspreise als Summe verschiedener Komponenten

Gaspreise online vergleichen und sparenSie vergleichen in unserem Rechner die aktuellen Gaspreise, die letztendlich aus einer Reihe von verschiedenen Kostenfaktoren bestehen. Mit dem Grund- und dem Arbeitspreis, die für Ihre monatlichen Abschlagszahlungen wichtig sind, bezahlen Sie verschiedene Steuern und Abgaben – nur rund die Hälfte wird überhaupt für die Gasbeschaffung und den Vertrieb ausgegeben. Diese Unterscheidung ist wichtig, da die Preisgarantie in der Regel nur für diesen Anteil am Gaspreis gilt. Zur Orientierung haben wir Ihnen die einzelnen Komponenten aufgeschlüsselt und die Entwicklung der Gaspreise recherchiert.

Der Gaspreis – von Kubikmeter zu Kilowattstunde

Zunächst wollen wir zwei Recheneinheiten unterscheiden: Zum einen wird der Gasverbrauch in Kubikmeter gemessen. Wenn Sie also Ihren Gaszähler ablesen, ermitteln Sie die verbrauchte Gasmenge. Im Gaspreisrechner und auf Ihrer Jahresabrechnung finden Sie allerdings die Einheit Kilowattstunden für die Leistung, auf deren Grundlage dann auch der Gaspreis berechnet wird. Die Umrechnung erfolgt mit dem Faktor „Heizleistung“ oder „Brennwert“, nach dem Sie ebenfalls im Gaspreisrechner gefragt werden. Dieser Faktor variiert, den aktuellen Wert können Sie Ihrer Jahresabrechnung entnehmen oder bei Ihrem derzeitigen Versorger erfragen. Der Grund für die Schwankungen liegt in der Qualität des Erdgases: So gibt es hochwertiges Erdgas, beispielsweise aus Dänemark, Russland oder der Nordsee, das mit Brennwerten zwischen 11,0 und 12,0 eingestuft wird, und Gas aus den Niederlanden oder Deutschland, das einen Brennwert zwischen 9,0 und 10,0 aufweist. In der Regel werden verschiedene Sorten gemischt, sodass die Brennwertermittlung regelmäßig überprüft werden muss, um den Gaspreis zuverlässig berechnen zu können.

Gaspreise – die Bestandteile

Anhand der Zusammensetzung der Gaspreise lässt sich nachvollziehen, dass sich die Entwicklungen am Gaspreismarkt nur bedingt auswirken können: Rund 50 Prozent entfallen auf den Einkauf und den Vertrieb von Gas. Der Gaspreis setzt sich wie folgt zusammen:

Einkauf und Vertrieb

Mit rund 50 Prozent oder 3,35 Cent pro Kilowattstunde auf der Basis des Gesamtpreises von 6,74 Cent pro Kilowattstunde (Durchschnittlicher Gaspreis für Haushalte 2015, Quelle: Bundesnetzagentur, Stand: 03/2015) werden der Bezug von Erdgas und der Vertrieb bezahlt.

Netzentgelt und Kosten für Messung

Die Nutzung der Gasversorgungsnetze muss mit rund 22,4 Prozent oder 1,51 Cent pro Kilowattstunde beglichen werden. Unter diesen Punkt fallen auch alle Kosten für die Abrechnung sowie die dazu notwendigen Steuer- und Messeinrichtungen. In einigen Statistiken werden diese Positionen auch separat aufgeführt.

Steuern

Auf die Gas- und Mehrwertsteuer entfallen rund 24,2 Prozent oder 1,63 Cent pro Kilowattstunde.

Förder- und Konzessionsabgaben

Für die Nutzung öffentlicher Wege und Straßen erhalten die Kommunen von den Gasversorgern eine Konzessionsabgabe, deren Höhe sich nach der Größe der Gemeinde und dem Verwendungszweck richtet. Sie bewegt sich für private Haushalte zwischen 0,51 und 0,93 Cent je Kilowattstunde und komplettiert die Gaspreise, die Sie im Gaspreisrechner aufgeführt finden.

So setzt sich der Gaspreis zusammen:

Entwicklung der Gaspreise

Neue Rechnung durch GaspreisentwicklungAuch wenn sich im Vergleich zu 2014 ein leichter Abwärtstrend beim Gaspreis abzeichnet, ist die Preisentwicklung von einigen unwägbaren Risiken abhängig: Deutschland ist auf Importe und damit die Weltmarktpreise, die starken Kursbewegungen unterworfen sind, angewiesen. Trotzdem schwanken die Gaspreise für Sie als Verbraucher deutlich weniger, als dies beispielsweise beim Strompreis gegeben ist. Der Grund dafür ist in den langfristig ausgelegten Lieferverträgen zu finden, die auch die politischen Konflikte zwischen Herkunfts- und Transitländern, die immer wieder für eine Gefährdung der Versorgungssicherheit sorgen, nicht zu Preistreibern werden lassen. Deutsche Gaskunden können sich also darauf verlassen, dass eine ganze Reihe von Anbietern zur Auswahl steht, sollte es wieder zu Spannungen mit einzelnen Vertragspartnern kommen.

Gaspreisrechner clever nutzen

Gaspreisvergleich jetzt durchführen und Anbieter wechselnAllerdings haben Sie es selbst in der Hand, sich optimal im immer vielfältiger werdenden Markt zu positionieren: Die steigende Anzahl der Gasanbieter verstärkt den Wettbewerb, was Sie clever für sich ausnutzen können. Unser Gaspreisrechner eröffnet Ihnen schnell den Überblick zu den aktuellen Konditionen. Wählen Sie einfach den für Sie günstigsten Tarif aus und setzen Sie damit ein Zeichen. Je mehr Verbraucher sich gegen die kostenintensiven Anbieter entscheiden, desto mehr Druck wird auf deren Preispolitik ausgeübt. Da der Wechsel ganz einfach möglich ist und in der Regel von Ihrem neuen Versorger erledigt wird, können Sie die Vorteile regelmäßig in Anspruch nehmen: Neukunden-Boni oder Sofort-Gutschriften reduzieren den Gaspreis in unserem Gasvergleich nochmals.